Mit Sorgfalt und einem Herz für lebende Prozesse handgefertigt in Deutschland. ❤

zurück zur Übersicht

Shatavari: Können Erfahrungsberichte die Wirkungsweise bestätigen?

25.09.2019 15:05 / vitalundfitmit100 GmbH

shatavari

Obwohl Shatavari bereits seit Jahrhunderten im Ayurveda eingesetzt wird, erlebte die Wurzel in den letzten Jahren einen kleinen Aufschwung in Europa. Grund dafür sind die Überlieferungen der einzigartigen Eigenschaften aus der traditionellen indischen Heilkunde.

Laut Erfahrungsberichten soll die Pflanze sowohl gegen Regelschmerzen helfen als auch den Kinderwunsch unterstützen. Was dahinter steckt und wie Du das Shatavari-Pulver am besten einnimmst, erklären wir Dir in diesem Artikel...

Shatavari: Was ist das überhaupt?

Shatavari ist eine Pflanze bzw. die Wurzel einer Pflanze, die in der indischen Heilkunst Ayurveda eine sehr große Rolle spielt. Insbesondere Frauen soll sie dabei helfen, bestimmte Symptome hormoneller Umstellungen (z.B. Wechseljahre) zu lindern.
Darüber hinaus wird ihr eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt, die sich auch im Namen der Wurzel widerspiegelt: Denn übersetzt bedeutet der Name so viel wie “die, die 100 Männer hat”.

Während sie in Deutschland auch gerne als “indischer Spargel” bezeichnet wird, lautet ihr ursprünglicher botanischer Name “Asparagus racemosus”. Da die Pflanze zur Pflanzengattung des Spargels gehört, findet man sie auch unter der etwas einfacheren Bezeichnung “wilder Spargel”.

Der sichtbare Pflanzenteil, der über der Erde wächst, kann als kleiner Busch bzw. Strauch mit nadelförmigen Blättern beschrieben werden. Aus den weißen Blüten entwickeln sich mit der Zeit rote Beeren.

Sie wächst bevorzugt auf felsigen Böden und kann dabei eine Höhe von bis zu 2 Metern erreichen. In Indien, Sri Lanka und auch im Himalaya ist sie weit verbreitet.

Welche Eigenschaften Shatavari besitzt und bei welchen Beschwerden sie helfen soll, schauen wir uns in diesem Beitrag genauer an...

Ein kurzer Ausflug ins Ayurveda

Um die verschiedenen Eigenschaften von Shatavari zu verstehen, machen wir einen kurzen Ausflug in die traditionelle indische Heilkunst. Hier werden ganz allgemein drei verschiedene Konstitutionen unterschieden (sog. “Dosha”):

  • Vata (Bewegungsprinzip)
  • Pitta (Feuerprinzip)
  • Kapha (Strukturprinzip)
Jeder Mensch, wird mit einer einzigartigen Mischung dieser drei Doshas geboren. Dennoch überwiegt meist eines der Prinzipien. Aus diesem Grund gibt es bestimmte Typen, die sich durch die besonders deutliche Ausprägung einer Konstitution auszeichnen.
Laut Ayurveda kann Shatavari dabei helfen, Kapha zu stärken und sowohl Vata als auch Pitta einzudämmen. Folgt man den Definitionen der 3 Typen, sorgt Shatavari also für mehr Struktur, Ordnung und Balance im Leben.

Hinweis: Es gibt im Ayurveda auch eine Pflanze, die im Gegensatz zu Shatavari das Kapha eindämmen soll: Brahmi (kleines Fettblatt).

Welche Wirkung wird Shatavari nachgesagt?

Dem indischen Spargel werden diverse Wirkungsweisen nachgesagt. Zwar steht die Frau dabei im Vordergrund, allerdings hat die Wurzel durchaus auch positive Effekte auf das männliche Geschlecht.

Zur Beruhigung
Die Einnahme der gemahlenen Wurzel verspricht laut Ayurveda unter anderem eine beruhigende und auch schmerzstillende Wirkung.

Durch diese Eigenschaften wird Shatavari unter anderem bei Schlafproblemen und großer Anspannung bzw. Stress eingesetzt. Außerdem kann derselbe Effekt auch bei Verstimmungen im Magen-Darm-Trakt angewendete werden. Eine unruhige Verdauung soll somit traditionell behandelt werden können.

Kann Shatavari auch Effekte auf die Haut haben?

In Indien wird Shatavari zum Beispiel auch bei trockener Haut angewendet, da die Wurzel die vorhandene Feuchtigkeit in den Hautschichten erhalten soll.

Da die menschliche Haut durch eine ausreichende Versorgung mit Feuchtigkeit jung und frisch gehalten wird, wird Shatavari oft mit anderen “anti-aging” Mitteln in Verbindung gebracht.

Shatavari bei Frauen

Wie bereits angesprochen, steht Shatavari in der traditionellen indischen Heilkunde in engem Zusammenhang mit der Frau und ihrer Fähigkeit zur Geburt von Kindern. Zu welchen Gelegenheiten der indische Spargel angewendet werden kann, schauen wir uns im nächsten Abschnitt an:

Shatavari in den Wechseljahren

Die Wechseljahre stellen für viele Frauen besonders zu Beginn eine echte Herausforderung dar. Der Hormonhaushalt verändert sich, insbesondere die Produktion des Sexualhormons Östrogen wird zunächst gedrosselt und wenig später ganz eingestellt.

Da die Wechseljahre meist zwischen das 45. und 55. Lebensjahr fallen, stehen bei vielen Frauen auch neben den körperlichen Symptomen große Veränderungen an: Zum Beispiel der Auszug der eigenen Kinder und damit eine Neuordnung des eigenen Alltags.

Es ist eine Phase des Umbruchs und des Entdeckens neuer Möglichkeiten. Laut Ayurveda gehen die Frauen während der Wechseljahre verstärkt in die Vata-Phase über (Unruhe, Bewegung). Dementsprechend wird Shatavari gerne angewendet, da es Vata eindämmen soll.

Kann die Wurzel auch gegen Regelschmerzen helfen?

Laut Erfahrungsberichten kann Shatavari sogar gegen Regelschmerzen helfen. Zum Beispiel berichtet uns Martina auf Ihrem Blog invitehealing.com davon, wie Shatavari ihr bei starken Menstruationsbeschwerden geholfen hat:

"Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Shatavari bei Menstruationsbeschwerden helfen kann. Ich selbst hatte immer furchtbare Schmerzen. Als ich bei einem ayurvedischem Arzt in Rishikesh war, hat er mir Shatavari empfohlen. Seitdem nehme ich es regelmäßig und habe keine Regelschmerzen mehr. Shatavari kann den Menstruationszyklus normalisieren & es sorgt zudem für einen ausgeglichenen Hormonhaushalt."
Quelle: https://www.invitehealing.com/shatavari/ (abgerufen am 23.09.2019)

Kann Shatavari den Kinderwunsch unterstützen?

Laut indischer Heilkunde eignet sich Shatavari auch sehr gut als Aphrodisiakum. Es soll die Fruchtbarkeit der Frau und somit auch die Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis erhöhen. Carina Preuß, Ayurveda Expertin und Geschäftsführerin eines Ayurveda-Hotels an der Mosel verrät in einem Interview mit momazing.de:

"Shatavari ist das Frauenkraut im Ayurveda. Das bekommen Frauen sehr oft zur Vorbereitung auf eine Schwangerschaft [...]. Shatavari hat östrogenähnliche Inhaltsstoffe. Diese Pflanze wird sehr häufig nicht nur bei Kinderwunsch, sondern auch bei Menstruationsbeschwerden, postnataler Depression oder in der Meno-Pause empfohlen."
Quelle: https://www.momazing.de/ayurveda-bei-kinderwunsch/ (abgerufen am 23.09.2019)

Eine andere Pflanze, der eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt wird, ist Catuaba. Möglicherweise kann dadurch auch der Kinderwunsch leichter in Erfüllung gehen...

Besitzt die Wurzel auch Effekte auf den Mann?

Nach den Regeln von Ayurveda wird der wilde Spargel nicht nur bei Frauen, sondern auch bei Männern eingesetzt, um Impotenz zu heilen und Entzündungen der Geschlechtsorgane entgegenzuwirken. Doch auch die sexuelle Vitalität und die Libido des Mannes soll durch die Anwendung gesteigert werden können.

Sind Nebenwirkungen von Shatavari bekannt?

Grundsätzlich gilt der Konsum von Shatavari als sicher und ungefährlich. Schließlich wird die getrocknete Wurzel bereits seit Jahrhunderten erfolgreich in der ayurvedischen Medizin angewendet...

Auch wenn die aktuelle Studienlage (noch) relativ überschaubar ist, sind bisher keine nennenswerten Nebenwirkungen bekannt.

Allerdings solltest Du dann auf die Einnahme verzichten, wenn bei Dir eine Unverträglichkeit oder Allergie gegenüber dem normalen Speisespargel (botanischer Name: “Asparagus officinalis”) bekannt sein sollte.

Auch in Bezug auf eine Schwangerschaft gibt es bis heute keine Hinweise auf Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen. Dennoch wird empfohlen, während der Schwangerschaft im Zweifel auf Shatavari zu verzichten.

Das könnte Dich auch interessieren:
Süßmolke: Wie gesund ist sie wirklich?

Leckere Shatavari-Rezepte: Einnahme als Pulver

In der Regel wird Shatavari in Form eines Pulvers eingenommen. Da es sehr fein gemahlen wird, kannst Du es ganz bequem in einem Kakao, einem Smoothie, in Milch oder auch in einem Tee (z.B. Matcha oder Moringa) auflösen. Alternativ wird Shatavari auch in Form von Kapseln angeboten.

Was die Einnahme angeht, bist Du also ziemlich frei in Deiner Entscheidung. Folge dabei einfach Deinen persönlichen Vorlieben. Da wir Dir aber trotzdem ein wenig Inspiration bieten möchten, haben wir 2 schnelle Rezepte zusammengestellt:

Moon-Milk: Der ayurvedische Klassiker

Wie es der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich bei der sogenannten Moon-Milk um ein leckeres Milchgetränk, dass Dich besser ein- und durchschlafen lassen soll:

Rezept: Moon-Milk


Dauer: ca. 5 Minuten
Schwierigkeit: Einfach

Zutaten: Zubereitung:
  1. Pflanzenmilch aufkochen
  2. Shatavari-Pulver hinzugeben
  3. Genießen!

Hinweis:
Auch wenn viele Rezepte ausschließlich Pflanzenmilch empfehlen, musst Du bei der Zubereitung der Moon-Milk nicht zwangsläufig auf Kuhmilch verzichten. Ganz im Gegenteil: Denn im Ayurveda gilt die Kuhmilch seit jeher als sehr wertvolles Lebensmittel.

Solltest Du keine Milch mögen, kannst Du das Pulver auch einfach in Deinen Lieblingstee einrühren. Für welche Sorte Du Dich entscheidet, ist dabei unerheblich.

Smoothie: Die moderne Variante

Wer kein Fan von Heißgetränken ist, kann das Shatavari Pulver auch in einen fruchtigen Smoothie geben. Welche Smoothie-Kombination Du dabei wählst, bleibt ganz Dir überlassen. Um aber in der Welt von Ayurveda zu bleiben empfehlen wir Dir eine spritzige Kombination aus verschiedenen Beeren (z.B. Aronia Beeren), verschiedenen Früchten und/oder Bananen.

Wir wünschen Guten Appetit!

Fazit

Seit Jahrhunderten wird Shatavari in der ayurvedischen Medizin angewendet. Besonders Frauen, aber auch Männer sollen von seinen positiven Eigenschaften auf Körper und Geist profitieren.

Laut Ayurveda soll der wilde Spargel sowohl bei einem Kinderwunsch als auch bei Regelschmerzen und Beschwerden während der Menopause helfen. Wie Du das Pulver einnimmst, beleibt Dir überlassen. Du kannst es zum Beispiel in einen Smoothie oder in einen Tee geben und unterrühren.

Marcel
Über den Autor: Marcel H.

Marcel ist CEO der vitalundfitmit100 GmbH. Seine Leidenschaft ist die alternative Gesundheit für Mensch und Tier. Seit vielen Jahren bereits befasst er sich intensiv mit den unterschiedlichsten Themen wie Gesundheit, Spiritualität und Wohlbefinden. Marcel gilt als Koryphäe auf seinem Gebiet, arbeitet und erarbeitet weltweit im Hintergrund an zahlreichen Projekten und Büchern mit.

Diese Seite verwendet Google Analytics. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie auf 'Nein'. Andernfalls klicken Sie bitte auf 'Ja'.

Ja