Mit Sorgfalt und einem Herz für lebende Prozesse handgefertigt in Deutschland. ❤

zurück zur Übersicht

Weizengras: Können Studien die Wirkungen bestätigen? (+ Erfahrungen)

14.01.2020 08:06 / vitalundfitmit100 GmbH

weizengras

Weizengras gilt als Superfood und soll bei vielen Beschwerden und sogar ernsthaften Krankheiten helfen können. Ob die potentiellen Wirkungen auch wissenschaftlichen Untersuchungen standhalten, haben wir uns in diesem Beitrag genauer angesehen. Außerdem widmen wir uns allen spannenden Fakten rund um das Weizengras…

Was ist Weizengras?

Als Weizengras wird der junge grüne Weizen bezeichnet, aus dem später der klassische Weizen mit seinen Weizenkörnern entsteht, die zum Beispiel zu Mehl weiterverarbeitet werden. Der Weizen, wie wir ihn heute kennen, ist das Ergebnis einiger Kreuzungen.

Seinen Ursprung hat der Weizen in den Ländern des heutigen nahen Ostens. Heutzutage wird er vor allem in Europa, China und Nordamerika angebaut. Unter geeigneten Bedingungen, kann der Weizen bzw. das Weizengras jedoch an nahezu jedem Ort der Welt herangezogen werden.

Frisches Weizengras schmeckt "grün", leicht bitter, aromatisch und erinnert einige Menschen an frischen Spinat. Bei verarbeiteten Produkten kann der Geschmack ein wenig variieren.

Weizengras: Nährwerte, Inhaltsstoffe, Vitamine & Co.

Da für Weizengras noch keine offizielle Nährwerttabelle existiert, greifen wir in diesem Falle auf die Nährwerte unseres Weizengras-Pulvers zurück:

durchschnittliche Nährwerte pro 100 g
Brennwert 963 kj / 231 kcal
Kohlenhydrate 8,3 g
- davon Zucker 4,5 g
Fett 2,8 g
- davon gesättigte Fettsäuren 0,5 g
Ballaststoffe 34,9 g
Eiweiß 25,8 g

Darüber hinaus enthält Weizengras auch noch viele weitere wertvolle Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Vitamine und Mineralstoffe, auf die der Körper angewiesen ist, um zu überleben.

Zu diesen Mineralstoffen gehören unter anderem:

Diese Vitamine sind in Weizengras enthalten:

Vitamin pro 100 g
Vitamin A ca. 5 µg
Vitamin B1 0,4 mg
Vitamin B2 1,3 mg
Vitamin B6 0,9 mg
Vitamin B9 320 µg
Vitamin B12 2,8 µg
Vitamin C 97 mg
Vitamin D3 0,5 µg
Vitamin E 9 mg

Enthält Weizengras Gluten?

Nein, Weizengras enthält kein Gluten und gilt somit als glutenfrei.

Allerdings beschränkt sich dieser Zustand auf das junge Weizengras. Denn im ausgewachsenen Weizen ist sehr wohl Gluten enthalten.

Was ist besser: Weizengras oder Gerstengras?

In einigen Artikeln im Internet werden Vergleiche zwischen Gerstengras und Weizengras angestellt. Es soll herausgefunden werden, welches Superfood das bessere ist. Aus unserer Sicht sind die beiden Gräser jedoch nur bedingt miteinander vergleichbar.

Denn obwohl sie sich in ihren chemischen Strukturen ähneln, besitzen sie doch sehr unterschiedliche Eigenschaften. Auch die Effekte, die sie auf den menschlichen Körper haben können, unterscheiden sich.

Wir wollen Dir aber natürlich nichts vorenthalten. Deshalb haben wir Dir in diesem Blog-Beitrag alle notwendigen Informationen über Gerstengras zusammengestellt.

Weizengras: Halten die potentiellen Wirkungen einer wissenschaftlichen Prüfung stand?

Auf einigen Portalen und anderen Blogs wird das Weizengras - zu Recht - als sehr gesund beschrieben. Es soll bei diversen Krankheiten und Beschwerden helfen, sogar bei Krebs. Wir haben uns die einzelnen Punkte genauer angeschaut und die wichtigsten für Dich zusammengefasst:

Kann Weizengras gegen Krebs helfen?

Ja, Weizengras soll tatsächlich bei einigen Arten von Krebs helfen können.

Zumindest legen die Ergebnisse einer Studie diesen Schluss nahe. Die Forscher fanden heraus, dass ein mit Wasser verdünnter Weizengrasextrakt die Proliferation der Krebszellen hemmen konnte.

Anders ausgedrückt: Das schnelle Wachstum der Krebszellen konnte durch die Gabe des verdünnten Weizengras-Extrakts gehemmt werden.[1]

Die Untersuchung wurde im Hinblick auf einen sogenannten Stachelzellkrebs angewendet, der von den Schleimhäuten ausgeht und sich von dort an auszubreiten versucht.

Um zuverlässige Ergebnisse und genauere Prognosen zu erhalten, müssen in Zukunft aber noch weitere Studien durchgeführt werden.

Hinweis: Trotz der genannten Studienergebnisse ist hiermit nicht bewiesen, dass Weizengras Krebs heilen kann. Bitte suche Dir bei einer Krebserkrankung stets adäquate und professionelle Hilfe.

Weizengras bei Diabetes

Auch in Bezug auf die Diabetes-Krankheit existiert eine Studie, die Weizengras als potentielles Therapeutikum ansieht (insb. für Diabetes Typ 2).

Das ist eine gute Nachricht, denn nicht wenige Diabetes-Patienten sind auf Medikamente angewiesen, deren Einnahme oft mit Nebenwirkungen verbunden ist.

Beim Diabetes Typ 2 wird der Zucker im Blut mangels Insulin nicht mehr vollständig bzw. gar nicht mehr aus dem Blut zu den Zellen transportiert. Dadurch verbleibt der Blutzucker auf einem konstant hohen Level. Aufgrund dessen sind Patienten entweder auf Medikamente oder die externe Zufuhr von Insulin angewiesen.

In einer Studie aus dem Jahr 2014 wurde untersucht, ob Weizengras eine blutzuckersenkende Wirkung entfalten kann. Und tatsächlich konnte herausgefunden werden, dass die Gabe von Weizengras unter anderem den Insulinspiegel erhöhen konnte.

Die Untersuchung wurde an Ratten mit Diabetes durchgeführt. Um weitere Belege zusammenzutragen und die potentielle Wirkung auch auf den Menschen übertragen zu können, bedarf es weiterer Untersuchungen.[2]

Weizengras bei Eisenmangel?

Bei einem Eisenmangel besitzt der Körper nicht mehr genug Eisen, um die roten Blutkörperchen bzw. das Hämoglobin zu bilden. Die Folge: Wir können uns schlecht konzentrieren und unsere Leistungsfähigkeit lässt nach. Damit das nicht passiert sollten vor allem Veganer und Vegetarier gezielt Eisen aufnehmen.

Der natürlichste Weg ist die Aufnahme über die tägliche Nahrung. Es gibt verschiedene Lebensmittel, die besonders reich an Eisen sind. Dazu zählt zum Beispiel auch Weizengras.

Weizengras kann pro 100 g im besten Falle bis zu ca. 130 mg Eisen enthalten. Dabei liegt der Tagesbedarf für Frauen bei ca. 15 mg, für Männer sogar nur bei etwa 10 mg Eisen.

Weizengras zum Abnehmen?

Dass Weizengras beim Abnehmen helfen kann, ist von wissenschaftlicher Seite bisher noch nicht bestätigt worden. Es kann allerdings festgehalten werden, dass im Weizengras eine relativ große Menge an Selen enthalten ist.

Das chemische Element ist unter anderem für die Produktion der Schilddrüsenhormone zuständig. Eine gut funktionierende Schilddrüse regt wiederum den Energiestoffwechsel und kann eine Gewichtsabnahme unterstützen.

Erfahrungen zu den potentiellen Wirkungen von Weizengras

Einige Anwender, die regelmäßig Weizengras zu sich nehmen, teilen ihre Erfahrungen, die sie mit dem Superfood gemacht haben:

Ich habe seit 2 Jahren extreme Darmprobleme. Mein Arzt hat mir Weizengrassaft empfohlen, da sein hoher Ballaststoffanteil eine gesunde Verdauung unterstützt. Mir persönlich schmeckt den Weizengrassaft ziemlich gut aber ich hab auch das Pulver [...] ausprobiert. Beides funktioniert in etwa gleich gute Ergebnisse. Das Pulver schmeckt sehr grün, fast ein wenig nach frisch gemähtem Gras. Mit Banane, Mango und Mandarine oder Orange wird das ganze als Smoothie richtig lecker![3]
Hallo zusammen, aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass Weizengras dem Prädikat "Superfood" in jeder Hinsicht gerecht wird. Ich persönlich nehme frischen Weizengrassaft jeden morgen zum Frühstück und kann nach 3 monatigem Verzehr zumindest sagen, dass ich diesen Herbst noch nicht verkühlt war & mich tagsüber an der Uni konzentrierter fühle und nicht vom Einschlafen gefährdet bin ;-) So verzichte ich seit einiger Zeit auf meinen Pre-Workout Booster da ich generell eine erhöhte Kraftausdauer bemerkt habe und einen stärkeren Pump-Effekt spüre. Alles in Allem kann ich nur empfehlen es einmal auszuprobieren. LG Thomas[4]

Dosierung von Weizengras

Pro Tag solltest Du maximal 9 Gramm des Weizengras-Pulvers zu Dir nehmen. Am besten teilst Du Dir die Menge in 3 Portionen à 3 Gramm auf.

Dadurch nimmst Du sowohl beim Frühstück als auch beim Mittagessen und beim Abendessen über den Tag verteilt wertvolle Inhaltsstoffe auf.

Am einfachsten gelingt die Einnahme des Pulvers in einem Shake bzw. Smoothie. Allerdings kannst Du das Pulver auch unter Dein Lieblingsessen mischen.

Hat Weizengras Nebenwirkungen?

Nein, da es sich beim Weizengras um ein rein natürliches Produkt handelt, hast Du keine Nebenwirkungen zu befürchten.

Unabhängig davon, ob es sich um frisches Weizengras oder ein (verarbeitetes) Erzeugnis handelt, solltest Du sehr genau darauf achten, dass es sich um ein Bio-Produkt handelt. Um darüber hinaus CO2 einzusparen, solltest Du ein Produkt wählen, das einen möglichst kurzen Weg zu Dir zurückgelegt hat.

Wie bei allen Gräsern kann es auch beim Verzehr von Weizengras zu einer allergischen Reaktion kommen. Solltest Du bereits wissen, dass Du unter einer entsprechenden Allergie leidest, raten wir Dir von der Einnahme ab.

Dürfen Schwangere Weizengras konsumieren?

Wenn Dir während der Schwangerschaft nicht nach nach Weizengras zumute ist, solltest Du es weglassen.

Grundsätzlich handelt es sich beim Weizengras jedoch um ein absolut ungefährliches Naturprodukt. Wir empfehlen Dir allerdings, Dich auf Dein Gefühl zu verlassen.

Produkte & Erzeugnisse aus Weizengras

Selbstverständlich kann Weizengras auch frisch gekauft oder gar selbst angebaut werden. Allerdings ist der Prozess relativ aufwendig und langwierig. Einfacher ist es, auf Produkte zurückzugreifen, die sowohl einfach in ihrer Handhabung sind als auch eine möglichst hohe Qualität aufweisen.

Dazu zählen unter anderem Pulver, Kapseln und Tabletten, die die Einnahme im stressigen Alltag enorm vereinfachen können. Denn gerade unterwegs gestaltet sich der Verzehr von frischem Weizengras unter Umständen recht schwierig.

Wo kann man die Produkte kaufen?

In unserem Shop bieten wir Dir ein hochqualitatives Weizengraspulver in Bio-Qualität an. Durch die schonende Verarbeitung enthält es genau so viele Inhaltsstoffe wie frisches Weizengras! Es handelt sich um ein 100%-iges Naturprodukt, welches ohne jegliche Zusätze auskommt.

Rezepte mit Weizengras

Smoothie-Superfood-Bowl mit Weizengras


Dauer: ca. 13 Minuten
Schwierigkeit: Einfach

Zutaten: Zubereitung:
  1. Banane, Blattgemüse, Kiwi und Apfel in mixergerechte Stücke schneiden
  2. Wasser bzw. Orangensaft, 2/3 des Pulvers und die übrigen Zutaten in einen Standmixer geben (in dieser Reihenfolge)
  3. die Masse cremig mixen (ggf. etwas Wasser / Orangensaft dazugeben, um die Konsistenz anzupassen)
  4. mit dem restlichen Pulver und Deinem gewählten Topping dekorieren
  5. Genießen!

Rezept von: Uta (StrongNotSkinny)

Fazit

Weizengras enthält sehr viele wertvolle Mineralstoffe und Vitamine, die unser Körper tagtäglich braucht, um im hektischen Alltag zu bestehen und alle beruflichen und privaten Aufgaben zu erledigen. In einem Smoothie oder unter das Essen gerührt macht sich das Pulver besonder gut. Das beste daran: Das Pulver steht dem frischen Weizengras in Sachen Inhaltsstoffen in nichts nach…


Quellen:

[1] Rucha Diwakar Gore et al.: Wheatgrass: Green Blood can Help to Fight Cancer; Journal of Clinical and Diagnostic Research, Juni 2017, Band 11, Auflage 6; https://jcdr.net/article_fulltext.asp?issn=0973-709x&year=2017&volume=11&issue=6&page=ZC40&issn=0973-709x&id=10057 (abgerufen: 07.01.2020)

[2] Garima Shakya et al.: Hypoglycaemic role of wheatgrass and its effect on carbohydrate metabolic enzymes in type II diabetic rats; Toxical and Industrial Health, 1. Juni 2016, Band 32, Auflage 6, Seiten: 1026-1032; https://journals.sagepub.com/doi/abs/10.1177/0748233714545202?journalCode=tiha

[3] "Martina L.", veröffentlicht am 17.10.2014, https://www.strunz.com/de/forum/weizengrassaft/?p=1 (abgerufen: 07.01.2020)

[4] "Thomas17", veröffentlicht am 14.12.2016, https://de.fitness.com/forum/threads/194103-weizengras-wirklich-so-gut (abgerufen: 07.01.2020)

Marcel
Über den Autor: Marcel H.

Marcel ist CEO der vitalundfitmit100 GmbH. Seine Leidenschaft ist die alternative Gesundheit für Mensch und Tier. Seit vielen Jahren bereits befasst er sich intensiv mit den unterschiedlichsten Themen wie Gesundheit, Spiritualität und Wohlbefinden. Marcel gilt als Koryphäe auf seinem Gebiet, arbeitet und erarbeitet weltweit im Hintergrund an zahlreichen Projekten und Büchern mit.

Diese Seite verwendet Google Analytics. Wenn Du damit nicht einverstanden bist, klicke auf 'Nein'. Andernfalls klicke bitte auf 'Ja'.

Ja