Mit Sorgfalt und einem Herz für lebende Prozesse handgefertigt in Deutschland. ❤

zurück zur Übersicht

Ätherische Öle Teil 2 - Inhaltsstoffe, Anbaugebiete und Verfahren zur Ölgewinnung

22.05.2019 12:30 / vitalundfitmit100 GmbH

Zedernholz und Thymian

Die Zeder gehört als immergrüner Nadelbaum zu der Familie der Kieferngewächse, wird bis zu 40 Meter hoch und kann gut 1000 Jahre alt werden. Ursprüngliche Heimat ist Nordafrika, Europa und Asien. Für einen Liter Zedernöl werden bis zu 30 Kilogramm Holz benötigt. Die ätherischen Öle können mittels Wasserdampfdestillation aus dem Holz, den Zapfen und den Nadel verschiedener Zedernarten gewonnen werden. Darunter etwa die Himalaya Zeder, in Indien, Nepal oder Afghanistan zu finden, oder die Atlas Zeder aus Marokko.

Durch Wasserdampfdestillation werden die ätherischen Öle des Thymians gewonnen. Etwa 100 Kilogramm des gut 40 Zentimeter hohen Strauches werden für einen Liter Thymian-Öl benötigt. Wichtigsten Inhaltsstoffe sind dabei die Monoterpene Thymol, Carvacrol, Borneol und Linalool. Nur sehr wenige der rund 200 verschiedenen Thymianarten können für die Gewinnung ätherischer Öle genutzt werden, darunter der Echte Thymian. Ursprünglich im Mittelmeerraum beheimatet, werden sonnige, trockene und nährstoffarme Böden bevorzugt, Frankreich, Italien oder Spanien zum Beispiel. Thymian ist verwandt mit Rosmarin, Salbei oder Pfefferminze

Blutorange und Eukalyptus

Die Zitrusfrucht stammt ursprünglich aus Asien, wächst an einem immergrünen, bis zu zehn Meter hohen Baum und wird vielfach im Mittelmeerraum, in Italien angebaut. Das ätherische Öl wird durch Kaltpressung aus der äußeren Fruchtschale gewonnen. Rund 200 Kilogramm frische Blutorangen sind notwendig, um einen Liter Blutorangen-Öl zu erhalten. Linalool, Vitamin C oder Limonen sind darin enthalten.

Eukalyptusbäume sind vor allem in Tasmanien und Australien beheimatet, werden heute auch in Brasilien, China oder Argentinien kultiviert, insgesamt gibt es rund 600 verschiedene Arten. Eukalyptus gehört zu der Familie der Myrthengewächse. Die Bäume werden bis zu 60 Meter hoch, ihre Blätter gelten als Hauptnahrungsmittel der Koalas. Aus den schmalen Blättern werden mithilfe der Wasserdampfdestillation die ätherischen Öle gewonnen. Für einen Liter Eukalyptus-Öl werden etwa 50 Kilogramm getrocknetes Pflanzenmaterial benötigt. Darin enthalten sind Monoterpene wie Limonen oder Pinen, Bitterstoffe, Flavonoide, Harze und Triterpene.

Fenchel und Kampfer

Fenchel ist ein Krautpflanze und kann bis zu zwei Meter hoch werden. Ursprüngliche Heimat ist der Mittelmeerraum, wird aber auch in osteuropäischen Ländern, Indien oder Amerika angebaut. Durch die Wasserdampfdestillation werden die ätherischen Öle aus den Samen der Pflanze gewonnen, etwa 50 Kilogramm ergeben einen Liter Fenchel-Öl. Hauptbestandteile sind Anethol, Fenchon und Limonen.

Der Kampferbaum gehört zur Familie der Lorbeergewächse, ist immergrün und kann bis zu 30 Meter hoch, drei Meter breit und mehrere hundert Jahre alt werden. Mithilfe der Wasserdampfdestillation werden die ätherischen Öle aus dem Holz und den Blättern gewonnen. Ungefähr 50 Kilogramm des Pflanzenmaterials werden für einen Liter Kampfer-Öl benötigt. Darin enthalten sind zum Beispiel Limonen, Terpinolen, Borneol und Linalool. Ursprünglich kommt der Baum aus Japan und China und ist heute in vielen Ländern der Welt zu finden, darunter Sri Lanka, Brasilien, Australien, Amerika und Afrika.

Kreuzkümmel und Orange

Kreuzkümmel gehört zu der Pflanzenfamilie der Doldenblütler und ist urspünglich im östlichen Mittelmeerraum beheimatet. Zu den heutigen Anbaugebiete zählen Indien, China, Iran, Israel oder Tunesien. 30 Kilogramm getrocknete Samen ergeben rund einen Liter Kreuzkümmel-Öl, mithilfer der Wasserdampfdestillation gewonnen. Der intensive Geruch ist vor allem auf das Terpen Cuminaldehyd zurückzuführen. Weitere Inhaltsstoffe sind Linalool, Limonen, Eugenol, Cymol oder Terpinen.

Rund 300 Kilogramm frischen Früchte sind notwendig, um aus den Schalen einen Liter Orangenöl zu pressen. Die Frucht des immergrünen, bis zu 10 Meter hohen Baumes, stammt ursprünglich aus China und wird heute in vielen Ländern der Welt angebaut, darunter Brasilien, Mexiko, Südafrika, Spanien oder die Türkei. Bestandteile des ätherischen Öls sind Aldehyde, Linalool, Ester oder Geraniol.

Limette und Melisse

Limettenbäume werden bis zu fünf Meter hoch und sind vor allem in tropischen und suptropischen Regionen der Erde zu finden, heute weltweit angebaut, etwa in Kenia, Sri Lanka, Indonesien, den USA oder Malaysia. Die Früchte des Rautengewächses sind mit der Zitrone eng verwandt und werden entweder durch Wasserdampfdestillation der gemahlenen Limetten oder durch Kaltpressung der Schale gewonnen. Für einen Liter Limettenöl werden rund 150 Kilogramm Frucht benötigt. Bestandteile des ätherischen Öls sind besonders Pinen, Linolen, Limonen, Linalylacetat oder Termineol.

Ursprüngliche Heimat der Melisse ist der östliche Mittelmeerraum, von der heutigen Türkei über den mittleren Osten hin nach Pakistan. Die krautige, sehr ausdauernde Pflanze mit einer Wuchshöhe von rund 80 Zentimetern ist heute in ganz Europa und Nordamerika zu finden. Reines Meslissenöl ist sehr kostbar und teuer und wird daher oft durch die Mischung beispielsweise mit Zitronengräsern ergänzt. Durch Wasserdampfdestillation wird das ätherische Öl aus den Blättern gewonnen, für einen Liter werden zwischen vier bis acht Tonnen Pflanzenmaterial benötigt, der Gehalt ätherisches Öle in der Pflanze ist sehr gering. Im Öl enthalten sind besonders Monoterpenaldehyde, wie Citral und Sesquiterpene, wie Caryophylen.