08.10.2015 15:15
Autor: vitalundfitmit100 GmbH
zurück zur Übersicht

Trinkwasseraufbereitung mit Chlordioxid (CDS/CDL)

Bakterien, Viren, Pilze und Legionellen im Trinkwasser können nicht nur ein Problem auf Reisen in Länder mit niedrigen Hygienestandards sein; auch hierzulande kommt es vor, dass das Wasser aus der Leitung nicht so sauber ist, wie es scheint. Insbesondere Legionellen, das sind stäbchenförmige Bakterien, sorgen immer wieder mal in der Presse für Aufsehen, weil sie Symptome bis hin zur Lungenentzündung hervorrufen können. Sie halten sich dort auf, wo warmes Wasser optimale Bedingungen für ihre Vermehrung bietet, aber auch in Biofilmen, die sich oft in Trinkwasserrohren bilden. Ein seit vielen Jahren bewährtes, umweltverträgliches und äußerst wirksames sowie gleichermaßen preiswertes Mittel, um Trinkwasser zu desinfizieren, ist auf Reisen und auch zu Hause CDS. Die Oxidationskraft von CDS ist deutlich höher als die von Natriumchlorit. Die Wirksamkeit gegenüber unerwünschten Mikroorganismen liegt sogar bei 99,9999 Prozent. Die Eliminierung von Keimen erfolgt somit zu nahezu 100 Prozent.

Trinkwasseraufbereitung mit Chlordioxid

CDS wirkt zuverlässig und effektiv gegen pathogene Keime aller Art. Zudem setzt bei der Verwendung von CDS/CDL keine Resistenzwirkung bei den Mikroorganismen ein. Und was das Mittel noch attraktiver macht: Chlordioxid desinfiziert Trinkwasser und ist ebenso außerhalb des Körpers verwendbar. Mit einer 0,3%igen Lösung lässt sich auf einfache Weise völlig geschmacksneutrales CDS-Wasser selbst herstellen. Im Gegensatz zur Desinfektion mit Zwei-Komponenten-Lösungen, die zur Aktivierung erst mit einem Aktivator versetzt und eine Weile im Wasser belassen werden müssen, ist bei CDS/CDL keine Aktivierung durch die Faktoren Säure und Zeit mehr erforderlich. Die praktischen Tropfflaschen lassen sich problemlos aufbewahren oder unterwegs verstauen. Bei kühler Lagerung ist die Lösung etwa sechs Monate haltbar. Damit sich das Chlordioxid nicht verflüchtigt, sollte die Lösung kühl aufbewahrt bzw. vor der Anwendung wiederum gekühlt werden. Nur unter 11 Grad Celsius ist die volle Wirksamkeit bei der Herstellung von CDS/CDL-Wasser gesichert

Ist Chlordioxid toxisch für den menschlichen Organismus?

Selbst die 100-fache Konzentration von Chlordioxid im Trinkwasser zeigt keine negativen Auswirkungen auf den Organismus, wie Studien bewiesen, darunter die staatliche Studie der EPA (US Umweltschutzbehörde) und die Chlordioxid-Studie der WHO.

Gegenüber Chlor wirkt Chlordioxid nicht karzinogen und wird seit mehr als 50 Jahren in Deutschland zur Trinkwasseraufbereitung eingesetzt. 10% der Wasserwerke verwenden Chlordioxid zur Primärdesinfektion in Deutschland, ebenso kommt im Bundeskanzleramt eine Chlordioxid Trinkwasseraufbereitungsanlage zum Einsatz oder beim THW z.B. bei Überschwemmungen.

Anwendungsgebiete für eine Trinkwasseraufbereitung mit Chlordioxid

Neben dem Einsatz von Chlordioxid zur Trinkwasseraufbereitung, wird es auch in der Medizin zur Desinfektion und Sterilisation verwendet und eliminiert effektiv alles von MRSA Keimen bis hin zum HI Virus. Bis heute sind keine Pathogene bekannt sind, die Chlordioxid nicht schnell und effektiv oxidiert. Das US Militär setzt Chlordioxid gegen das Ebola Virus ein, das US Verteidigungsministerium verwendete es zur Eliminierung von Milzbranderregern nach den Anschlägen vom 11. September 2001.

Unsere Chlordioxidprodukte

In einem Artikel der US-Army heißt es dazu: „ein patentiertes Mittel, welches stark genug ist um medizinische Instrumente zu sterilisieren und sanft genug um es in Zahnpasta zur Bekämpfung von Bakterien im Mund zu verwenden. ... Chlordioxid ist ein breit angelegtes Biozid, welches Sporen, Bakterien, Viren und Pilze abtötet. Bisher wurde kein Erreger gefunden, welcher sich gegen ClO2 als beständig erwies. Es ist effektiv verwendet worden, um Bakteriensporen, die viel schwieriger zu töten sind als Viren wie z.B. Ebola...“

Quellenagaben zur Chlordioxid Dosierung und den Chlordioxid Grenzwerten im Trinkwasser

Flexible Zahlungsarten
  • Vorkasse durch Überweisung
  • Kauf auf Rechnung
  • Lastschrift
  • Sofortüberweisung
  • Amazon Payments
  • Kreditkarte
Versand
  • DHL