Natürliche Pflegeprodukte


Körperpflege mit Naturprodukten

Unser Körper ist tagtäglich vielen Umwelteinflüssen ausgesetzt und wird sehr beansprucht.

Wir bieten Ihnen Körperpflege Produkte auf natürlicher Basis an, um dem entgegen zu wirken. Dabei können Sie zwischen Haar-, Haut- und Mundpflege Produkten entscheiden. Schützen und pflegen Sie Ihr größtes Sinnesorgan, die Haut. Nutzen Sie Produkte ohne Zusätze und auf Ayurvedischer Basis. Diese Naturprodukte sind vielseitig einsetzbar und lassen sich wunderbar kombinieren. Probieren Sie es aus, schützen und verwöhnen Sie Ihren Körper.

Natürliche Körperpflege und Kosmetik

In einem gesunden Körper ruht ein gesunder Geist, wird gesagt. Doch neben dem, was wir dem Körper von innen Gutes tun, wie etwa eine vitalstoffreiche Ernährung, reines Wasser und entgiftende Maßnahmen, braucht der Körper auch Reinigung und Pflege. Unter „Natürlicher Kosmetik“ sind allgemein Produkte zu verstehen, deren Inhaltsstoffe aus pflanzlichen, möglichst unbehandelten Rohstoffen bestehen – idealerweise aus kontrolliert biologischem Anbau. Aber die besten Pflegeprodukte können nicht das ersetzen, was ein Organismus braucht, um von innen heraus vital bleiben zu können. Das Angebot an Körperpflegeprodukten ist heute unüberschaubar groß, doch wie in vielen anderen Bereichen dürfte auch hier gelten: Weniger ist oft mehr! Wer seinen Körper von außen ebenso gut behandeln will, wie von innen, braucht keinen Bauchladen an Drogerieartikeln im Badezimmer.

Toxische Substanzen in Pflegemitteln und Kosmetika

Alles, was wir dem Körper von außen über die Haut zuführen, gelangt auch in den Körper und verbleibt nicht einfach irgendwo auf der Oberfläche der Haut. Deoprodukte, Parfums und Lotionen können eine Vielzahl an toxischen Substanzen enthalten, so dass man sich nach dem Duschen am Morgen zwar sauber fühlt und man gut riecht, aber unmerklich Gifte durch die Haut in den Körper dringen können. Wer sich heute wirklich natürlich pflegen will, sollte sich im Vorfeld also über Inhaltsstoffe informieren. Es gibt dazu verschiedene Info-Portale für Verbraucher/innen im Internet. Eine gute Übersicht über Chemikalien in Kosmetika bietet diese Tabelle. Auch wenn Hersteller damit werben, das Produkt enthalte „natürliche Pflanzenextrakte“, heißt das noch lange nicht, dass es sich dabei ausschließlich um bedenkenlose Ingredienzien handelt, denn Etikettenschwindel ist in der Kosmetikindustrie an der Tagesordnung. Viele Produkte enthalten zudem so genannte „Aufnahmebeschleuniger“ aus Nano-Partikeln, doch gesicherte Erkenntnisse über die Nano-Technologie liegen noch nicht vor, denn in der Regel werden die meisten Studien von der Industrie in Auftrag gegeben und entsprechend „zielgruppenorientiert“ ist die Forschung. Es mehren sich jedoch inzwischen kritische Stimmen gegenüber der tendenziell steigenden Anwendung der Nano-Technologie in sehr vielen Bereichen, insbesondere eben in der Kosmetikindustrie. Aluminium in Deos stehen in Verdacht, Alzheimer und Brustkrebs zu begünstigen. Titandioxid, das u.a. für Lichtschutzfaktoren in Sonnenschutzmitteln enthalten ist, wird nachgesagt, dass es die Zellmembranen der Haut verklebt. Die Liste ließe sich nahezu endlos fortsetzen.

Alternative: Natur für eine gesunde Pflege

Wer möglichst sicher sein will, seinen Körper natürlich zu pflegen, orientiert sich besser an Herstellern, die für ihre traditionell natürlichen Produkte bekannt sind. Zertifizierte Naturkosmetik sollte wenigstens die BDHI-Standards erfüllen. Dieses Prüfzeichen für „kontrollierte Naturkosmetik“ garantiert zumindest, dass für die Herstellung natürliche Rohstoffe verwendet wurden, wobei unter „natürliche Rohstoffe“ unter Umständen auch Substanzen fallen, die nicht zwingend in der Wirkung oder in der Kombination mit anderen Inhaltsstoffen unbedenklich sind. Es scheint, man müsse beinahe einen Chemie-Grundkurs absolviert haben, bevor man eine Drogerie betritt, doch wer beispielsweise auf Waschlotions verzichtet und eine Pflanzenseife bevorzugt, wer gehaltvolle Öle verwendet, statt Lotions in bunten Flaschen, wer sich nicht verrückt machen lässt vom Jugendwahn und bei den ersten Fältchen nicht in Panik verfällt, kann sich mit wenigen Produkten transparenter Herkunft und mit wirklich natürlichen Inhaltsstoffen bestens und sorglos pflegen.

Zahlungsarten
  • Vorkasse durch Überweisung
  • Paypal
  • Sofortüberweisung
  • Amazon Payments
Versand
  • DHL
  • DPD